• Inside Zone

Mailbag 2 – Mid-Season 2023

Hallo liebe Leser und Leserinnen,

ohne viel Vorgepl├Ąnkel rein in den Mailbag, denn ich muss Fussball gucken. ­čśë


Pauschal erstmal schwierig zu beantworten… Ist ja noch einiges an Spielen zu spielen, aber ich probiere es trotzdem mal. Interessant aber: viele der Leute, die ich evtl. gecuttet h├Ątte, bei denen l├Ąuft der Vertrag ohnehin aus. Und dann hat man beim Blick auf die Vertr├Ąge sehr oft lange Laufzeiten, auch durch die vielen Rookies, good job! Und mit den Kandidaten, die ich mitunter nenne, kann man relativ schnell noch Cap Space freimachen. Man ist nicht komplett unflexibel.

Cut-Kandidaten 2024
S Quandre Diggs: Die Seahawks b├╝ndeln sowieso sehr viel Cap-Space auf der Safety-Position und 2024 w├Ąre das letzte Vertragsjahr. Mit einem Dead Cap von 0,5 Mio w├Ąren hier 11,4 Mio zu sparen. Und das ist gar nicht gegen Diggs und seine Leistung, aber das ist schon eine Stange Geld, die man da sparen k├Ânnte.
TE Will Dissly: Hier w├Ąren 8,7 Mio Einsparungen drin und wieder ein sehr geringer Dead Cap. Wenn man Dissly den Rest der Saison ├Ąhnlich sp├Ąrlich einsetzt wie zuletzt gegen die Ravens, dann d├╝rfte auch er Gespr├Ąchsthema werden.
WR Dee Eskridge: Hier spart man kaum Cap Space, aber hier d├╝rfte der Cut dann mitunter sportliche Gr├╝nde haben. Ich w├╝rde mir nat├╝rlich w├╝nschen, dass er das Ruder noch rumrei├čt… der Glaube daran fehlt mir aber. Und dann lieber f├╝r Nachwuchs aus z.B. dem Draft Platz machen.

Extension-Kandiaten 2024
LB Jordyn Brooks: Kam nach seiner Kreuzbandverletzung in starker Verfassung zur├╝ck, auch wenn das letzte Spiel etwas Schatten auf ihn wirft. D├╝rfte auch nicht massiv teuer werden. LB wird bestimmt auch im Draft ein Thema werden, aber mit Brooks holt man sich zumindest eine ordentliche Baseline in die Gruppe.
G Damien Lewis: Hier d├╝rfte der Preis eine Rolle spielen. Lewis ist einfach ein grundsolider Guard, der aus meiner Sicht auch gut mit Cross harmoniert. Er wird vermutlich nicht sehr teuer werden und da setze ich beim Thema Offensive Line gerne auf Kontinuit├Ąt.
OLB Darrell Taylor: Als Pass-Rush-Spezialist in der Rotation der D-Line – gerne! Als valider Starter (mit dazugeh├Ârigem Vertrag) sehe ich Taylor eher nicht. Sollte das also preisleistungstechnisch passen f├╝r mich kein Problem, wenn man ihn h├Ąlt.

Ein Erfolg der Seahawks-Saison w├Ąre f├╝r mich tats├Ąchlich ein weiterer Einzug in die Playoffs. Viel wichtiger f├╝r mich aber die Entwicklung der Mannschaft, vor allem der Rookies. Das steht mich ├╝ber allem.

Das Pete Carroll aufh├Ârt wabert bei Carrolls gesetztem Alter nat├╝rlich immer mal wieder so umher. Ich glaube unter der aktuellen F├╝hrung f├╝hlt er sich grunds├Ątzlich wohl und auch die Zusammenarbeit mit John Schneider ist ja mehr als etabliert.

Zum Vertragsende 2025 d├╝rfte es aber durchaus spannend werden. Es gibt ja immer mal wieder die Ger├╝cht, dass Jody Allen das Team doch verkaufen m├Âchte. Und wenn ich mich recht erinnere war 2025 immer ein potenzieller Zeitpunkt f├╝r den Verkauf.

Sollte es so weit kommen kann ich mir sowohl vorstellen, dass Carroll auch den Schlussstrich zieht. Andersrum w├Ąre es aber auch denkbar, dass das neue Regime einen kompletten Neustart m├Âchte und das sie, obwohl Carroll evtl. Interesse bekundet weiter zu machen, ihre eigenen Leute installieren m├Âchte.

Es ist noch nicht Zeit f├╝r den Abgesang, aber die Wahrscheinlichkeit, dass man als Seahawks-Fan in seinem Leben nochmal eine ├Ąhnliche erfolgreiche Zeit miterleben darf und das man einen derart guten Coach besch├Ąftigt, die d├╝rfte gegen null gehen. Daher erfreue ich mich weiterhin an ihm und seiner grundsympathischen Art.

Klassischer Fall von Huhn oder Ei.

Ich kann leider nicht ins Innenleben gucken, so sch├Ân es w├Ąre. Ich kann nur mutma├čen, wie sehr Carroll im Playcalling die Finger drauf hat. Das Hurtt aber z.B. aus der Skybox die Plays callt f├╝r mich eher ein Indiz daf├╝r, dass er seine Coordinator erstmal machen l├Ąsst.

Was vor allem auf offensiver Seite das Scheinwerferlicht auf Shane Waldron wirft. Ich habe ihn zuletzt auch im Ballhawks-Podcast kritisiert. Im ersten Teil des Mailbags schrieb ich unter anderem, dass ich ihn als OC sehr gerne bei uns habe. Dabei bleibe ich auch.

Nur seine Adjustments im Spiel sind grauenhaft oder nicht vorhanden. Der Gameplan z.B. gegen die Ravens mit deren Front war so derma├čen schlecht, weil man der Offensive Line einfach keine Hilfe anbot ├╝ber z.B. das Nutzen von Tight Ends. Man kann das gerne im Spiel erstmal probieren, aber das Mismatch war so eklatant… das man darauf nicht reagiert gleicht einer Farce.

Und das zieht sich jetzt durch die gesamte Saison. Und ich w├╝rde die Ursache doch eher erstmal auf Coordinator- als Head-Coach-Seite suchen…

Da erwischst du mich leider auf dem komplett falschen Fuss bisher.

Meine Tape-Study bisher beschr├Ąnkt sich einzig auf ein paar Quarterbacks, die evtl. letztes Jahr auch schon in den Draft h├Ątten gehen k├Ânnen. Pauschal kann man sagen, dass egal wie man zu Geno Smith steht, nat├╝rlich die QB-Klasse diesen Draft (und diesen Draft aber mal wirklich!) sehr, sehr stark werden soll.

Daher sollte man zumindest mal die Augen auf die Quarterbacks werfen. Denn bei der F├╝lle an Talenten, sollten sie sich wirklich alle zum Draft melden, d├╝rfte der ein oder andere auch fallen. Und warum nicht an Tag 2 den Shot auf den Quarterback nehmen? Ein Vorgehen, was ich sowieso gerne ├Âfter gesehen h├Ątte. Und wer wei├č, was sich da raus entwickelt? Carson Wentz wei├č Bescheid.

Bei allem anderen muss und vor allem genaueren Einsch├Ątzungen muss ich dich leider auf sp├Ąter vertr├Âsten. Aber ein Mailbag Richtung Draft ist zumindest mal vorgemerkt…

Grunds├Ątzlich positiv.

Ich glaube die Seahawks haben in den letzten zwei Jahren einen sehr guten Pool an Spielern und massig Talent im Roster, dazu auf g├╝nstigen Rookie-Vertr├Ągen, angeh├Ąuft. Auch n├Ąchstes Jahr geht man wieder mit 7 Picks ins Rennen, auch wenn das Draft-Kapital nat├╝rlich nicht mehr ganz so gro├čartig ist wie zuletzt durch den Wilson-Trade.

Was fehlt zum gro├čen Wurf? Auf jeden Fall Zeit. Dieses Team ben├Âtigt einfach noch Erfahrung und Entwicklung. Dann kommen solche Spiele wie gegen die Ravens seltener oder gar nicht mehr vor.

Die gro├če Frage ├╝ber allem ist dann nat├╝rlich die Quarterback-Frage. Ich bin weiterhin, Stand jetzt, pro Geno. Weil ich denke, dass er unsere beste Chance auf gutes bis sehr gutes Quarterback-Play und die Probleme der Offense sich nicht einzig und allein durch einen Tausch auf Quarterback l├Âsen lassen werden. Und leider sind auch viele Quarterbacks aus dem Draft dann nicht das in der NFL, was man sich zum Draft-Zeitpunkt erhofft. Aber das ist eine Debatte f├╝r die Off-Season.

Obwohl viel Talent da ist fehlen auf einzelnen Positionen immer noch Spieler, die das Team vielleicht eine Stufe weiter nach oben bringen. Ins Auge stechen da f├╝r mich:

Linebacker: Die Gruppe ist aktuell funktional, wirkt aber auch teilweise etwas zusammen geflickt. Wagner wird auch nicht ewig spielen, Bush wirkt sowieso wie ein One-Year-Player bei den Seahawks. Hier mal einen athletischen Linebacker, der vor allem seine St├Ąrken in Coverage hat, das w├╝rde der Defense helfen.

Pass Rush: Wo der Pass Rush herkommt ist mir dabei egal. DT, DE, NT, OLB… wie auch immer man das bei uns jetzt schimpft. Wir brauchen konstanteren Druck auf den gegnerischen Quarterback. Vielleicht ist auch das was f├╝r den Draft. Auf Leonard Williams darf man z.B. auch hier mal gespannt sein.

Interior Offensive Line: Ein Guard mehr, der entweder einen Sprung in der Entwicklung macht oder der von Au├čen, ob ├╝ber Draft oder Free Agency oder Trade geholt wird… W├╝rde die vor allem auf Tackle gute O-Line nochmal stabiler werden lassen.

Wenn ich das w├╝sste… auch das habe ich im Ballhawks-Podcast zuletzt ausf├╝hrlich thematisiert. Ich habe da schlicht keine gute Antwort drauf.

Mich erschreckt es eher, dass man ein derart gutes Personnel einfach nicht h├Ąufiger spielen m├Âchte. Man hat das im ligaweiten Vergleich sehr effizient gespielt. Es hat das Team und die Offense stabilisiert, die Offensive Line hatte dringend n├Âtige Hilfe etc. Und sp├Ątestens letzten Sonntag h├Ątte man sich dieses Mittels n├╝tzlich machen m├╝ssen, so derart wurde man von der Front der Ravens ├╝berrant.

Ich verstehe sehr wohl, dass man beispielsweise seinen First-Round-Pick mit Jaxon Smith-Njigba aufs Feld bringen m├Âchte. Und ein mehr 12-Personnel bedeutet nicht automatisch, dass man kaum mehr mit drei Receivern auf dem Feld stehen muss. Das man sich aber einer seiner St├Ąrken beraubt, das nervt und ist unverst├Ąndlich.

Um die Beantwortung dieser Frage dr├╝cke ich mich aus Ahnungslosigkeit bis zum Schluss. Ich wei├č es schlicht nicht.

Ich bin leider auch was Coaching Hires etc. angeht absolut kein Fachmann, vor allem nicht auf College Level. Ich kenne mich da schlicht zu wenig aus, bin ein Casual-Michigan-Fan und Zuschauer und wenn ich mich weiter auf CFB-Level weiterbilde, dann ja rein interessiert an Prospects.

Und dazu kommt, dass ich aktuell (noch) gro├čer Harbaugh-Anh├Ąnger bin, aber dann nutze ich deine Frage mal kurz, um Spygate anzuschneiden.

Michigan wird beschuldigt systematisch die Zeichen der anderen Teams geklaut zu haben. Anders als in der NFL werden die Plays nicht ├╝ber Kopfh├Ârer im Helm angesagt, sondern ├╝ber Symbole am Spielfeldrand oder Coaches und Personal, die immer sch├Âne T├Ąnze auff├╝hren.

Im Mittelpunkt steht hierbei Connor Stallion. Ein Analyst, der als Kopf hinter dem Ganzen gilt und viele Tickets f├╝r Spiele andere College Teams gekauft hat, mit perfektem Blick auf die Sidelines.

Das Thema wird im Moment enorm hochgekocht und ist das beherrschende Thema im College Football. V├Âllig zurecht. Ich bin mal gespannt, ob das Ganze am Ende ausnahmsweise mal wirklich so hei├č gegessen wie gekocht wird oder was am Ende dabei rumkommt. Oder ob man damit die B├╝chse der Pandora ├Âffnet und etliche Universit├Ąten auf einmal exposed werden.

Um aber wieder den Bogen zu Harbaugh zu bekommen: Ich halte ihn f├╝r einen gro├čartigen Coach und er hat das Programm in den letzten Jahren doch wieder erstarken lassen und stellt dieses Jahr das evtl. beste Team im CFB. Daher meine Sympathie f├╝r ihn.

Mein Problem mit Harbaugh und der ganzen Sign-Stealing-Geschichte ist: er kommt so oder so aus der Nummer nicht gut raus. Wenn er davon gewusst hat oder es gar gef├Ârdert hat, dann ist er sowieso raus. Das ist dann auch nicht zu entschuldigen. Sollte er absolut gar nichts davon gewusst haben, dann kommt er auch nicht unbeschadet aus dem Ganzen raus. Er in seiner Position MUSS ├╝ber solche Vorg├Ąnge Bescheid wissen.

Sp├Ątestens wenn man ├╝ber enormes Insider-Wissen ├╝ber die gegnerischen Teams verf├╝gt muss er hellh├Ârig geworden sein. Es wird mit gro├čer Wahrscheinlichkeit kein guter Look f├╝r ihn werden.

Zuletzt hatte Harbaugh ja auch immer mal wieder mit der NFL kokettiert, neulich gab es Berichte, dass man sich bei Michigan doch auf eine Vertragsverl├Ąngerung einigen k├Ânnte und es Gespr├Ąche gab. Alles auf Eis aufgrund dieses unsch├Ânen Skandals.

Daher hoffe ich irgendwie unter dem Strich, dass man sich mit einer Harbaugh-Nachfolge nicht besch├Ąftigen muss, auch wenn es f├╝r mich aktuell aus verschiedensten Gr├╝nden kein realistisches Szenario ist.


Besten Dank f├╝rs Lesen! Auf den n├Ąchsten Mailbag oder was auch immer mir so einf├Ąllt…