• Inside Zone

Waiver Wire Week 12

Es geht Richtung Fantasy Football Play-Offs. Die Bye-Weeks sind vorbei. Jeder kann wieder aus dem Vollen schöpfen, wenn da nicht eine weltweite Pandemie im Wege stehen würde. Mit Spielern wie Adam Thielen, J.K. Dobbins und Mark Ingram fehlen gleich drei potenzielle Fantasy Schwergewichte. Sie wurden positiv getestet und können kommende Woche nicht auflaufen.

Weiterhin zu beachten ist Thanksgiving in den USA. Die ersten Spiele finden schon am kommenden Donnerstag statt, beachtet das in euren Line-Ups. Folgende Partien werden ausgetragen:

26.11. Lions vs. Texans 18:30 Uhr
26.11. Cowboys vs. Washington 22:30 Uhr
27.11. Steelers vs. Ravens 02:20 Uhr

Alle Angaben beziehen sich auf Half-PPR, 12 Teams. Verfügbarkeit von ESPN.

Waiver Wire der letzten Woche: https://insidezone.de/waiver-wire-week-11-2020/

Quarterback

Kirk Cousins, Vikings (21% in Besitz, vs. Panthers): Cousins ist der perfekte Floor-Spieler und spielt in den letzten vier Wochen nahezu fehlerfrei, warf in dem Zeitraum nur eine einzige Interception. Die Panthers lassen etwa 18 Punkte gegen Quarterbacks zu und das ist mindestens der Floor, den euch Cousins bietet.

FAAB-Empfehlung: 2%

Running Back

Gus Edwards, Ravens (7% in Besitz, vs. Steelers): Dobbins und Ingram werden aufgrund von COVID19 das Spiel gegen die Steelers verpassen. Die Pittsburgh Steelers lassen die viertwenigsten Fantasy-Punkte gegen Running Backs zu, damit ist das Match-Up für Edwards nicht wirklich attraktiv. Edwards wird aber keine wirkliche Konkurrenz um Carries haben. Zwar wird seine bisherige Effektivität, da Edwards oft in vorteilhaften Situationen rushen durfte, leiden. Jedoch wird die große Workload ihm vermutlich trotzdem einen ordentlichen Tag beim Fantasy Football bescheren.

FAAB-Empfehlung: 7%

Frank Gore, Jets (9% in Besitz, vs. Dolphins): Der alte Mann läuft immer weiter. Durch die Verletzung von Lamical Perine ist er die letzte ernsthafte Option für die Jets. Die Rolle des Lead Back scheint hier zwar verlockend, aber Gore ist einfach kein guter Läufer. Kritiker würden sagen: Das war er noch nie. Für mich hat Gore vor allem nach dem Ende der Bye-Weeks höchstens Flex-Wert, dementsprechend solltet ihr ihn auf dem Waiver Wire behandeln.

FAAB-Empfehlung: 2%

James White, Patriots (36% in Besitz, vs. Cardinals): Mein Lieblingsspieler auf Running Back für diese Woche. Rex Burkhead fällt mit einer Knieverletzung langfristig aus. James White wird dadurch vor allem im Receiving deutlich mehr abbekommen, am vergangenen Wochenende waren es 6 Receptions aus 9 Targets. Vor allem in PPR-Formaten ist White sofort ein Spieler für die Flex mit der Upside auf RB2-Value.

FAAB-Empfehlung: 12%

Wide Receiver

Russell Gage, Falcons (10% in Besitz, vs. Raiders): Gage war mit 12 Targets die favorisierte Anspielstation von Quarterback Matt Ryan. Die Falcons-Offense war gegen die Saints aber auch eine einzige Katastrophe. Gage ist auch wieder ein guter Spieler für die Flex, sollte Julio Jones tatsächlich ausfallen. Hier muss man aber bis zum Wochenende warten. Gage günstig aufzunehmen könnte sich aber dennoch lohnen.

FAAB-Empfehlung: 2%

Michael Pittman, Colts (26% in Besitz, vs. Titans): Ich habe notgedrungen, aber selbstbewusst, schon letzte Woche Pittman aufgenommen. Er zahlte es prompt mit 14 Punkten und dem ersten Touchdown seiner Karriere zurück. Pittman sah zwar nur drei Targets, sollte aber in Zukunft mehr in die Colts-Offensive eingebunden werden. Und eurem Team beim Fantasy Football eine große Hilfe sein.

FAAB-Empfehlung: 6%

Tight End

Dawson Knox, Bills (1% in Besitz, vs. Chargers): Die Los Angeles Chargers lassen die viertmeisten Punkte gegen Tight Ends zu und die Bills-Offense ist eine der besseren der gesamten Liga. Ich mache es mir daher einfach und empfehle allein durch das Match-Up Dawson Knox.

FAAB-Empfehlung: 0%

Will Dissly, Seahawks (1% in Besitz, vs. Eagles): Nach dem Ausfall von Veteran Greg Olsen ist Dissly jetzt die Nummer #1 im Depth Chart der Seattle Seahawks. Er wurde bisher sehr limitiert eingesetzt und auch Jacob Hollister könnte auf Tight End das ein oder andere Target klauen. Dissly ist aber der beste und kompletteste Tight End des Teams aus dem Pacific Northwest und sollte sich auf lange Sicht durchsetzen.

FAAB-Empfehlung: 2%