Waiver Wire Week 14

Die Fantasy-Playoffs gehen in die zweite Runde. Für alle Glücklichen, die noch dabei sind (ich bin es nicht) möchte ich euch einige Spieler vorstellen, mit denen ihr hoffentlich euer Match-Up gewinnen könnt. Aber auch für alle Spieler, die nur noch um die Platzierung spielen: Weckt euren Ehrgeiz, zieht die letzten zwei Spiele nochmal durch, macht eure Line-Ups. Einfach um den Konkurrenzkampf sowohl für den Gegner als auch ligaintern mit Aktivität auf dem Waiver Wire weiterhin zu erhalten.

Alle Statistiken auf Standard-Scoring bezogen, Prozentzahlen von NFL.com.


QB

Mitchell Trubisky, Bears (8% in Besitz, vs. Packers): Trubisky war mit 32 Punkten der drittbeste Scorer unter allen Quarterbacks am vergangenen Wochenende. 4 Total Touchdowns (3 Passing, 1 Rushing) gingen auf das Konto von ihm. Trubisky wurde gegen Dallas wieder mehr als Dual-Threat eingesetzt (244 Yards durch die Luft, 63 erlief er selbst), gemäß seinen Stärken, eingesetzt. Wie gut Trubisky Output sowohl im Spiel gegen die Packers, damit gleichbedeutend mit Fantasy-Punkten, ist hängt maßgeblich davon ab, ob die Bears ihn wieder so einsetzen. Sollte das der Fall sein ist Trubisky mein Waiver Wire Pick Nummer 1 für die Quarterback-Position.

Drew Lock, Broncos (0% in Besitz, vs. Chiefs): Nach den ersten beiden Starts von Rookie-Quarterback Drew Lock fragt man sich allen ernstes was die Verantwortlichen von ihm halten, dass ihm zeitweise nach der Verletzung von Joe Flacco sogar Brandon Allen vorgezogen wurde. Zwei Siege mit einer TD/INT-Ratio von 5-2 können sich sehen lassen. Im ersten Spiel war Locks Fantasy-Production mit 13 Punkten noch ziemlich limitiert, im Spiel gegen die Texans konnte Lock fast 24 Punkte erzielen. Mit dem Rest-Schedule gegen die Chiefs und die Lions hat Lock vor allem in Woche 16 ein dankbares Match-Up und könnte damit wirklich verzweifelten Ownern doch noch wichtige Punkte im Kampf um die Fantasy-Krone bringen. Dazu scheint Lock eine gute Verbindung mit Courtland Sutton, dem WR1 der Broncos, zu haben, was sowohl für Sutton als auch für Lock einen ziemlichen Boost an Value im Fantasy bringen kann.


RB

DeAndre Washington, Raiders (1% in Besitz, vs. Jaguars): Der Handcuff-RB für Josh Jacobs ist mein Runningback-Target Nummer 1 in dieser Woche. Bei Jacobs, der mit einer Schulterverletzung ausfiel, erwarte ich für den Rest der Saison eine Limitierung. Um sich abzusichern sollte man als Owner von Jacobs Washington zumindest mal ins Roster holen. Mit 53 Yards, 1 TD Rushing bei 14 Carries und 43 Receiving Yards bei 7 Targets hat Washington eine solide Stat-Line und sollte Jacobs weiter ausfallen ist Washington ein selbstbewusster Start. Bekräftigt dadurch, dass die Jaguars die viertmeisten Punkte gegen Runningbacks zulassen.


WR

A.J. Brown, Titans (12% in Besitz, vs. Texans): Brown ist der unangefochtene Target-Leader der Titans und erzielte am vergangenen Wochenende gegen die Raiders seinen Karrierebestwert: 153 Yards, 2 Touchdown. Noch ist der WR1 der Titans ein Kandidat für Boom oder Bust, jedoch mit klar steigender Tendenz. Und daher mein Waiver Wire Target Nummer 1 auf der Wide Receiver Position.


TE

David Njoku, Browns (18% in Besitz, vs. Cardinals): Der Tight End der Cleveland Browns gab nach überstandener Verletzung sein Comeback mit minimalem Output: 4 Yards und 0,4 Fantasy-Punkte bei 3 Targets und 1 Reception. Gegen die Cardinals trifft er nun aber auf das Team, welches die meisten Punkte gegen Tight Ends zulässt und durch Njokus Abstecher auf die Injured Reserve Liste hat dieser eine hohe Verfügbarkeit und sollte daher auf jeden Fall aufgenommen werden.


Defense/Special Teams

Giants (7% in Besitz, vs. Dolphins): Mit einem Rest-Schedule gegen die Dolphins und die Redskins sind für mich die Giants eine Empfehlung für die verbleibenden zwei Spiele. Bei den beiden Offensiv-Units bedarf es kaum einer weiteren Erklärung. Auch wenn die Giants-Defense nicht die Extraklasse der NFL darstellt: Redskins und Dolpins sind zwei der drei Teams mit den wenigstens Points per Game (Platz 32 und 30).

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.