• Inside Zone

Waiver Wire Week 6

Nachdem ich mich zuletzt mit der Rettung der Homepage auseinander setzen musste (Danke WordPress) nun mit kurzer Unterbrechung meine Spielempfehlungen für das Waiver Woche 6 der Saison 2021. Wichtig: Die Bye-Weeks beginnen ab dieser Woche!

Bye-Week: Falcons, Saints, Jets, 49ers

Alle Angaben beziehen sich auf Half-PPR, 12 Teams. Verfügbarkeit von Sleeper.


Quarterback

Daniel Jones, Giants (45% in Besitz, vs. Rams): Quarterback #12, mit guten Real-Football-Leistungen und in unter 45% der Teams im Roster? Für mich ist damit Daniel Jones das Waiver Wire Pickup #1 bei den Quarterbacks. Mit den Rams wartet eine Defense auf den ehemaligen Duke-Quarterback, die nicht mehr die Dominanz der vergangenen Saison verkörpert. Fraglich ist Jones nur aufgrund der erlittenen Gehirnerschütterung im Spiel gegen die Dallas Cowboys, aber auch für die nächsten Wochen (vs. Panthers, Chiefs und Raiders) ist Jones für mich ein Start und daher aufzunehmen.

FAAB-Empfehlung: 8%

Carson Wentz, Colts (21% in Besitz, vs. Texans): Ich bin von Carson Wentz als Quarterback nicht wirklich überzeugt. Der Wunsch-Quarterback von Head Coach Frank Reich belegt nur Platz 20 im EPA+CPOE Composite-Ranking von rbsdm.com. Seine Punkteausbeute im Fantasy Football spült ihn gar auf Platz 27. Dennoch gibt Wentz rund 19 Punkten pro Spiel einen soliden Floor. Mit dem vermutlich dankbaren Match-Up gegen die Texans ist Wentz für mich somit eine gute Streaming-Option für das Waiver Wire Woche 6. Und ist ein weiteres Argument dafür, warum man Quarterbacks in Redraft-Ligen streamen sollte.

FAAB-Empfehlung: 3%

Running Back

Devontae Booker, Giants (11% in Besitz, vs. Rams): Die Geschichte zu Booker ist schnell erzählt: Er ist der direkte Back-Up vom wieder mal verletzten Saquon Barkley. Im Spiel gegen die Dallas Cowboys sprang Booker ein, bekam 16 Carries und vier Targets, erlief einen Touchdown und fing einen durch die Luft. 19,3 Punkte sind das unter dem Strich und für mich ist Booker mit dieser Gelegenheit, mit etwas Abhängigkeit der Ausfalldauer von Barkley, das Top-Target diese Woche und sollte dementsprechend mit FAAB belegt werden.

FAAB-Empfehlung: 25-30%

Wide Receiver

Kadarius Toney, Giants (31% in Besitz, vs. Rams): Die Empfehlungen sind sehr Giants-lastig, aber auch Toney ist für mich einer der besten Optionen in dieser Woche. Mein Wide Receiver #5 aus #22 Pre-Draft konnte in Abwesenheit von Sterling Shepard und Darius Slayton glänzen. Meiner Meinung nach muss man ihn aufnehmen, aber sich bewusst sein, dass seine Rolle demnächst wieder kleiner werden könnte. Daher nicht zu viel investieren!

FAAB-Empfehlung: 15%

Amon-Ra St. Brown, Lions (19% in Besitz, vs. Bengals): St. Brown ist in keiner tollen Offense unterwegs und ich war Pre-Draft wenig Fan von ihm. In Fantasy Football schlägt die Gelegenheit aber alles und daher muss ich mich ganz klar für eine Aufnahme von. St. Brown aussprechen. Tyrell Williams, Quintez Cephus, Kalif Raymond – alle verletzt. Ob jetzt St. Brown bei den Lions produzieren wird muss man abwarten. Für mich das Rostern von ihm aber ein No-Brainer.

FAAB-Empfehlung: 7%

Tight End

David Njoku, Browns (5% in Besitz, vs. Cardinals): Ja, Njoku hat jetzt massiv bei einem Shooutout abgeliefert. 7 Targets, 149 Yards, 1 Touchdown sind eine beeindruckende Stat-Line. Man muss sich aber auch bewusst sein, dass Njoku nicht der Go-To-Guy ist und sogar in der Tight-End-Gruppe Konkurrenz hat. Njoku gilt ja als äußerst talentiert, aber ich glaube nicht an den Durchbruch. Für mich ist er ein Streamer und sollte ohne FAAB mal mitgenommen werden.

FAAB-Empfehlung: 0%


Waiver Wire Woche 4: https://insidezone.de/waiver-wire-week-4-2021/